Nervige und witzige Akzente/Dialekte sinnvoll?! Merkmale, WIE man einen Akzent erkennt!

Âllo.

akzent dialekt kommunikation kommunikationsprobleme

So „viele“ Antworten, obwohl es ein und dasselbe Wort ist 🙂

Wer schon mal mit ausländischen Leuten gesprochen hat, wird es wahrscheinlich kennen. Während der Kommunikation können manchmal witzige, manchmal aber auch unangenehme Situationen entstehen, die eigentlich keine hätten werden sollen. Aber ohne die große Akzentvielfalt wäre Deutsch ja auch irgendwie langweilig.

Akzente und meine Erfahrungen

Englisch-sprachige Länder

Besonders bemerkbar wird es bei den Deutschen mit der englischen oder mit den osteuropäischen Sprache. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass ich immer irgendwelche in der Klasse/Stufe hatte, die zum Beispiel in Englisch immer „sis“ oder „he sinks“ sagen, obwohl sie ja „this“ und „thinks“ meinen. Ja, ich muss zugeben, bei manchen Wörtern ist das „th“ echt schwer. Versucht z.B. mal „clothes“ richtig auszusprechen, das braucht echt viel Übung 😉

Andererseits kann ich mich nur über den englischen Akzent im Deutschen amüsieren. Ich kenne jemanden aus Amerika, der auch manchmal Deutsch spricht. Was ich mich echt frage, ist, warum die Amerikaner/Engländer überhaupt kein „ch (wie zum Beispiel in Milch) aussprechen können. Immer wieder wird daraus ein „k“ oder ein „sch„. Sätze wie „Dat mach ik nit.“ kommen ziemlich häufig und sowas ist echt geil anzuhören 😀 Der Unterschied zwischen British/American/Indian English ist auch krass, da liegen teilweise Welten zwischen.

Schaut euch mal dieses Video an (Ein Mann imitiert 24 Akzente der englischen Sprache – sehr witzig und sehr passend, wie er den deutschen Akzent imitiert hat!)

Osteuropa

Ich chabe vial zu rrrrrrrrräumen auf. Chast du noach Gjeld, Jacquelinchen?“ (Beispiel: Jacqueline-Chantal Mandy-Lola). Aus allen Milch-chs werden machen-chs, überall kommt noch der Buchstabe „j“ dazu und es gibt ganz viele rrrrrrrrrrrrr und schon hat man einen schönen osteuropäischen Akzent. Irgendwie reizvoll, ich könnte das zumindest nie nachahmen.

Frankreich

Âllo? Isch abe bestellt ein Pizza mit viel Belage“ Artikel und Wortstellung vertauschen + h immer wegstreichen = französischer Akzent (ich kann den sogar ziemlich gut nachmachen!). Aber glaubt mir: Für die Franzosen sind Deutsche, die Französisch sprechen, weitaus schlimmer. Für die klingt das wahrscheinlich so: „Challo, mich gut gehen. Auch, es gibt Spaß.“ Ich bin ja schon eigentlich ganz okay in Französisch, würde ich mal behaupten, und was Native Speakers so bei mir korrigieren – da kriege ich teilweise echt einen Herzinfarkt!

Japan

In Japan ist es sowieso am geilsten mit dem „r„. Manche Japaner sprechen das wie ein gerolltes „rrrrrrrrr“ aus, manche wie ein „l„. Können die nicht einfach ein ein normales „r“ aussprechen? 🙂 Ich bin zwar nicht so ein großer One-Piece-Fan (ich ahne schon Hate von allen Seiten!), aber ich weiß jetzt zum Beispiel immer noch nicht, wie der Hauptcharakter richtig heißt, lol. Im Westen wird er häufig als „Monkey D. Ruffy“ bezeichnet, aber ich sehe auch oft „Monkey D. Luffy„. Was ist nun richtig? Kann mich da mal einer in den Kommentaren aufklären? 🙂

Deutsche Dialekte

Ganz schlimm sind ja deutsche Dialekte. „Joa hoam mia moa jesacht, du Semmel!“ Das ist wirklich wie Plattdeutsch, man versteht gar nichts. Viele sprechen im allgemeinen Sprachgebrauch auch so komisch mit „tuen“ („Ich tu grad den Fernseher anschalten„) oder ganz neuen Wörtern wie „neba“ <– „neba“ für „neben„?! Welches Genie hat sich das denn ausgedacht? 😀

Dat kölsche Deutsch jeht natürlich uch net an mir vorbei.

Fazit

Naja, manchmal wünschte ich mir schon eher, dass es nur Akzente gäbe und nicht solche Dialekte, da ich die Akzente besser verstehe als irgendwelche Dialekte (wenigstens sind Akzente am Hochdeutsch orientiert!), aber Dialekte haben sich einfach historisch ergeben und gehören zu Deutschland. Genauso wie Akzente und andere Länder auch zu Deutschland gehören, da wir alle zurzeit global connected sind. Zwar sind manche Momente doch etwas komisch und ungewohnt für einen, der eigentlich nur Hochdeutsch spricht, aber meistens ist es doch sehr witzig 🙂

Kommt ihr auch aus irgendeiner Stadt/Bundesland, wo es einen speziellen Akzent gibt? Nennt doch mal bitte Beispiele in den Kommentaren. Mal sehen, wie viele wir zusammen kriegen!

___

Weitere Artikel, die euch interessieren könnten:

Die „Kids“ von heute

Rüpelrapper, Gangsterrapper, Knastrapper (Kollegah, Bushido, Farid Bang, etc.)

Studie zeigt: Schlagersänger Zumutung für die Menschheit

Advertisements

Deinen Senf dazu geben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s