Amokläufer zocken immer Ballerspiele

Hallo.

[BILDUPDATE FOLGT]

Heute geht’s um Amokläufer. Jaja, wer kennt sie nicht, den berühmten Amoklauf von Winnenden (HIER nachlesen) oder den Amoklauf von Erfurt (HIER nachlesen)? Aber haben die Ballerspiele wirklich etwas damit zu tun? Ich lass hier natürlich alle psychisch benachteiligten Täter, die mit ihrem Menschenbild argumentieren, raus (siehe Anders Breivik)

Gründe für Amokläufe an Schulen sind definitiv psychischer Druck; man wird immer mit anderen verglichen und das führt dann zu einer Art Depression. Aber manche Medien (heute nicht mehr so stark) versuchen allen Ernstes davor zu warnen, sogenannte „Killerspiele“ zu spielen. Lächerlich. OMG. Vielleicht spürt der Spieler beim Zocken auch einen gewissen Blutrausch aber das heißt noch LANGE nicht, dass er auch zu solchen Gewalttaten bereit ist. Fast jeder spielt heutzutage die sogenannten Killerspiele. Coole Kids spielen schon teilweise mit 6-7 Jahren Ballerspiele. Das ist zwar schulisch nicht so förderlich aber obwohl sie das tun, werden sie nicht zu Amokläufern, also, Leute, die was anderes denken, das kann’s doch nicht sein. Die Leute, die sowas meinen, haben NIEMALS in ihrem Leben CoD, Battlefield oder das ganz klassische CS gespielt. Neva eva. Sie können sich keine Meinung bilden! Und dass es einfach Spaß macht, Spiele zu spielen (wofür sie ja eigentlich da sind), darauf kommt keiner.

Ich spiele selbst Shooter aber macht es mich gleich zum Amokläufer? Ich bin nicht gewalttätig. Ich würde auch nie auf die Idee kommen, an einer Schule oder so Amok zu laufen, das ist wirklich einfach nur krank. Ich habe einfach nur Erfahrung und weiß, wie es ist, solche Spiele zu spielen. Deshalb kann ich auch definitiv sagen, dass Ballerspiele NICHT zu Amokläufern machen.

Aber teilweise kann man die Amokläufer verstehen. Sie fühlen sich ausgegrenzt, sind „Opfer“ und finden keinen Anschluss. Und die Leute, die nach dem Amoklauf weinen und sich fragen, wieso es so weit kommen musste, sind meistens die Leute, die am meisten mitgemobbt haben. Da frag ich mich auch so WTF, seriously?

Außerdem kann das soziale Umfeld auch eine Rolle spielen. Wenn die Eltern das Kind schlagen, ist es vielleicht sogar BESSER, wenn das Kind seine Wut in Ballerspielen auslässt, als in der Realität, aber daran denkt ja niemand. Denn wer sich „auspowert“ ist im realen Leben viel ausgeglichener; auch, wenn die Mobbingopfer gemobbt werden, besteht immer noch die Chance, dass sie sich wieder aufrappeln.

Und wenn einer von ihnen das hier liest, macht sowas nicht. Es bringt einfach nichts. Lernt lieber weiter und achtet nicht auf das, was die Leute sagen. Später sind das die Leute, die euer Auto putzen und dann seid ihr dran 🙂

Fazit:

Shooter-Spiele spielen also keine Rolle bei Amokläufen. Nein, nicht mal ein bisschen. NEIN. Gar keine. Fertig.

Könnt ihr das nachvollziehen? Wie steht ihr so zu diesem Thema, das ja eigentlich ernst ist? Alles ab in die Kommentare unten!

Advertisements

Ein Kommentar

Deinen Senf dazu geben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s