Skandalvideos und Fake Musik Videos auf YouTube für Klicks

   Hallo.

Der arme JB wird wieder gemobbt...

Angeblicher Justin Bieber Skandal: Hauptsache die Thumbnail stimmt… Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=Ah8qV-BSPxc

hachja, wir kennen sie doch alle. „Official Music Videos“ oder Skandale, wie oben im Bild. Die Rede ist von YouTubern, die einfach die Stars dazu ausnutzen, um Klicks zu kriegen. Dass man damit, bezüglich der Klicks zumindest, Erfolg hat, sieht man ja immer wieder. Aber seid mal ehrlich. Euch regt sowas doch echt auf, oder? Ihr wollt einfach mal euer Lieblingslied auf YouTube anhören. Schön draufklicken. Ihr seht die Dislikes. Klickt weg.  Aufs nächste Video. Wieder Dislikes. Und immer spielt sich dasselbe ab, bis ihr irgendwann eins findet aber merkt, dass es entweder 1000x schneller oder höher gepitcht ist als das Original.

Skandale: Und diese irreführenden Thumbnails! Klar gucken sich das Millionen von Leuten an, weil’s einfach die Leute interessiert, was JB mal wieder getan hat, um ein bisschen männlicher zu wirken. Aber sowas darf man doch nicht ausnutzen. (Ironie): Der arme JB, dem darf man sowas doch nicht antun…. :/ Das ist doch voll böse von den YouTubern, einfach Lügen zu erzählen, die gar nicht stimmen. 😦 Okay sorry, diese Sätze zu schreiben kostet echt viel Überwindung… Wenn man dann auf die Kanäle geht, sieht man dann meistens, dass DAS Video, das man grad angeklickt hat, das einzige ist, das über 30 Aufrufe hat, Hauptsache ist ja halt, dass ihr die Klicks bekommt. Ich hab jetzt für das erste Bild in YouTube einfach nur „Justin Bieber Scandal“ eingegeben. Schon zig Videos. Die meisten mehrere Tausend Klicks, 2 z.B. nur auf der ersten Suchseite mit über 3 Mio.

Se*tape Scandals sehen aber ganz anders aus.

Ein Skandal ist es schon, wenn JB an einem Mädchen interessiert ist…

Meines Erachtens lohnt sich sowas einfach nicht. Warum seinen YouTube Channel mit sowas (vor allem mit JB o.O) versauen, damit man vielleicht 5k Abonennten kriegt? Und wenn ihr wirklich solche Videos drehen/machen wollt, dann recherchiert alles genauer! Solche Skandalvideos sind fast immer fake. Macht dann wenigstens was Vernünftiges. Ich will jetzt nicht sagen, dass die YouTuber News (also z.B. „Was geht ab“) sachlich korrekt sind, aber auf jeden Fall sind die immer gut verpackt und die kann man sich ab und an mal geben. Aber lasst die Finger von solchen Billigfakes, die euch eigentlich nur Klicks auf EINEM eurer Videos geben. Die Leute interessiert es dann nicht, was für andere Videos ihr habt. Die gucken einfach das eine Video, geben euch ein Dislike und fertig. Die anderen Videos kriegen vielleicht 50 Aufrufe mehr durch so ein Video.

Musikvideos: Ähm…ich weiß eigentlich gar nicht, was ich dazu sagen soll. Sowas ist eigentlich genauso schlimm, nein, sogar schlimmer als die Skandale. Bei sowas „klaut“ man einfach die Arbeit von einem berühmten Star, um seinen eigenen Channel zu promoten. Das ist ein wenig, aber auch nur ein wenig, egoistisch. Man schädigt so nicht nur der Arbeit des Künstlers, sondern auch noch dem Künstler selbst und den Leuten, die das Video ertragen müssen (wenn auch nur 1 sek.). Bei den Skandalen recherchiert man ja noch ein wenig und macht sich die Arbeit, die ganzen Bilder zusammen zu tragen, aber sowas. Das ist wirklich das letzte und darüber könnte ich mich noch stundenlang aufregen. Und falls irgendwelche Parodie-Macher das hier lesen, ist zwar unwahrscheinlich aber egal, dann legt keinen Wert auf die Klicks und nennt euer Video einfach ganz normal [Parodie]XYZ – YZA, anstatt „Justin Bieber Boyfriend Official Music Video Parodie„. Das „Parodie“ liest keiner mehr, besonders, weil YouTube das ab einer bestimmten Zeichenanzahl einfach ausblendet. Mit der ersten Form weiß der Zuschauer direkt, dass es eine Parodie ist. Somit ist die Chance höher, dass die Leute, die das Video anklicken, auch wirklich Interesse haben und eher ein Like geben. Und dann nehmt auch bitte, ich bete und bettle, nehmt nicht diese Thumbnails aus den wirklichen Official Music Videos. Das ist einfach schei*e. Somit täuscht ihr eigentlich ALLES, was dieses Video guckt (es gibt auch Hunde, die gerne YouTube gucken 🙂 )

Fazit: 

Obwohl man durch irreführende Thumbnails und Videotitel enorm viele Klicks kriegen kann, ist das doch nicht das Wahre. Ihr kriegt viele Dislikes, meistens ist der Dislikebalken sogar größer als der Likebalken (für die Unerfahrenen: man kann übrigens auch Likes und Dislikes ausblenden). Außerdem kriegt nur EIN Video die ganzen Klicks. Nämlich das mit dem Titel und der passenden Thumbnail. Jeder muss einfach selbst wissen, ob er sowas riskieren will oder nicht. Nichts gegen Fake und Lügen, aber Ehrlichkeit ist in diesem Punkt doch einfach besser 😉 Ich könnt jetzt noch von Klick- und Abokäufern was schreiben, aber das wäre ein anderes Thema (vielleicht behandle ich das auch noch). Für’s erste war’s das.

Falls noch Fragen oder so bestehen, einfach in die Kommentare, ich werde versuchen, sie direkt zu beantworten. Über eigene Erfahrungen in den Kommentaren würde ich mich auch freuen.

Advertisements

Deinen Senf dazu geben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s